Neues von lagqaffe

Am 06. Mai eröffnete “lagqaffe” eine neue Ausstellung “still leben” in der Leipziger sju-Galerie, Könneritzstraße 76 in 04229 Leipzig.

Für diese Ausstellung hat sie sich dieses mal mit einer neuen Kunstform beschäftigt. Nicht wie bisher mit Sprühdose bewaffnet, arbeite  sie diesmal am heimischen Computer und fasst ihre kritischen Ideen in exakt definierte Vektorgrafiken.

Das Thema der Ausstellung ist die Gedankenwelt der Überflussgesellschaft. “Reizüberflutung”, “moderner Egoismus”, “ein kleines Glück” – das sind Schlagworte, die beschreiben, was den Besucher auf den zahlreichen Papierdrucken an den Wänden der sju-Galerie erwartet. Neben Grafiken werden ausgewählte Leinwandbilder gewohnt in Schablonentechnik präsentiert. Dabei entstehen erste Gemeinschaftsarbeiten mit dem Berliner Graffitikünstler Paot.

Hintergrund zur Künstlerin:
Die Leipziger Künstlerin, die unter dem Namen „lagqaffe“ arbeitet und bereits erste Ausstellungen in Leipzig gehabt hat, u.a. im Leipziger Szenecafé Kanal 28, im Staubsauger und im Westwerk setzte bisher in ihrer Kunst auf eine auffallende Schablonentechnik, in der Graffiti Welt bestens als Stencil bekannt. Oftmals kombinierte sie ihre Bilder mit grafischen Schriftelementen, inspiriert von Street Art und Comic-Kunst. Dabei entstehen durch die Kombination der Schablonen mit den unterschiedlichsten Materialien immer wieder neue großformatige Leinwandbilder.

Hier ein paar Werke der aktuellen Ausstellung – begabten Künstlerin, wie ich finde!

Mehr Bilder und Informationen findet man unter ihrer Seite: www.lagqaffe.de. Viel Spaß beim Stöbern :)

Tags:

Leave a Reply

T-Shirt des Monats
test
Archiv
Mein Buch Tipp
Share
Empfehlung
Blogverzeichnis und Webkatalog RSS Portal und Blog Verzeichnis