Berlin: Graffiti Projekt am Bierpinsel eröffnet

Mit einem Bär (was sonst!) wurde das Graffiti Projekt „Turmkunst 2010“ am Berliner Bierpinsel eröffnet – über die rote Fassade des Turms tänzelt nun ein schwarzer, grinsender Bär mit Sprühdose in der Hand.

Zuerst Hand bzw. Sprühdose anlegen durfte der Hamburger Street Art Künstler „Flying Förtress“. Er hatte sich bereits am Donnerstag vom 46 Meter hohen Turm in einer Gondel abgeseilt, um mit seinem Werk zu beginnen.

Gleichzeitig fand im und um dem Turm die Eröffnungsfeier zum Projektstart statt, durchgeführt von Turminhaberin Larissa Laternser.
Flying Förtress wird bei seiner Arbeit aber nicht alleine bleiben, bis Mitte Mai wird er Unterstützung von drei weiteren bekannten Graffiti Künstlern bekommen. Nach Flying Förtress werden Honet aus Frankreich und Sozyone aus Spanien ihre Kunst an den 2000 Quadratmeter Fassade zum Besten geben. Abschließend wird ab dem 09. April Craig „KR“ Costello aus den USA den grauen Sockel des Turmes bearbeiten, um das Gesamtbild abzurunden. Um das Treppenhaus wollen sich noch weitere Street-Art-Künstler kümmern, und für das kommende Wochenende ist eine „Live Graffiti-Session“ im U-Bahnhof Schlossstraße geplant.
Man darf gespannt sein!

Wer den Bierpinsel in dieser Zeit besuchen möchte, und die Künstler gerade Pause machen, kommen mit Sicherheit im neuen Kunstcafé auf ihre Kosten. Dort werden Exponate von insgesamt 13 Künstlern ausgestellt, da sollte doch für jeden etwas dabei sein.

Tags: , , , , ,

Leave a Reply

T-Shirt des Monats
test
Archiv
Mein Buch Tipp
Share
Empfehlung
Blogverzeichnis und Webkatalog RSS Portal und Blog Verzeichnis