Street Art wird zu „Star Wars“

Ein kleiner Fight zwischen der Writer- und Street Art-Szene ist derzeit in England ausgebrochen. Involviert sind der Writer Robbo und kein geringerer als Banksy, der eigentlich eher mit „Guerilla Graffiti“ auf sich aufmerksam macht.

Angefangen hat das ganze wohl im letzten Dezember, als Banksy ein Writing von Robbo in eines seiner berühmten Stencil Graffiti integriert hat.

Robbo lies sich um eine Antwort nicht lange Bitten, und gestaltete das neue Werk gleich wieder ein bisschen um, mit einer klaren Botschaft, wem dieses Graffito eigentlich gehört.


Seit dem wurden mehrere von Banksy‘s Werken übermalt…

… und ein Zug in London zeigt die Aufschrift: „Kill Banksy“.

Man munkelt, dass die beiden sich nicht wirklich mögen, offenbar hat sich Robbo in seiner Ehre gedemütigt gefühlt, als die beiden zum ersten Mal aufeinander trafen und Banksy nicht wusste wer er ist. So sehr offenbar, dass Robbo Banksy sogar eine Ohrfeige gegeben haben soll mit den Worten „Du weißt zwar nicht wer ich bin, aber dafür wirst Du mich auch nicht so schnell vergessen.“
Nun ja, ein (Kindergarten) Battle, der sehr amüsant ist anzusehen. Mal sehen, was als nächstes kommt, wir dürfen gespannt sein.

Tags: , ,

2 Responses to “Street Art wird zu „Star Wars“”

  1. » Blog Archive » Interview mit Robbo, und seine Sicht auf den “Street Fight” mit Banksy Says:

    [...] ist, aber durch Banksy, dem Graffiti Phantom wieder auf den Plan gebracht wurde. Wie ja bereits berichtet, startete Banksy eine Graffiti Attacke auf eines der ersten Graffitis von Robbo, der sich [...]

  2. Spray Says:

    Als nächstes in dem von dir genannten “Kindergarten” Battle kam dann wohl ein fast toter Robbo.

    Fuck Streetart!
    Fuck Banksy!
    Live Your Passion
    Love Team Robbo!

Leave a Reply

T-Shirt des Monats
test
Archiv
Mein Buch Tipp
Share
Empfehlung
Blogverzeichnis und Webkatalog RSS Portal und Blog Verzeichnis